Seekajak Valley Anas Acuta

Seekajak Valley Anas Acuta: Tines erstes Kajak ist ein echter Klassiker. Die Form dieses Bootes geht zurück auf ein Jagdboot der westgrönländischen Inuit, das 1959 nach England gebracht wurde. Die Form wurde abgenommen und es entstanden in den Folgejahren verschiedene Kopien, bis 1972 Valley dieses Boot in Glasfaser als erstes Seekajak überhaupt in Serie auf den Markt brachte.

Das Anas Acuta ist eine westgrönländische Schönheit mit ausgeprägtem Knickspant und sehr flachem Achterdeck, was die Inuitform sehr betont. Die sehr kleine Luke ist auch bei Wellenschlag sicher. Eine Form, die durch Jahrhunderte von den Inuit optimiert wurde und die Essenz des schnellen Jagdbootes darstellte.

Tine kämpfte beim Einsteigen mit der kleinen Luke, genoss aber die tolle Form und die gute Rollfähigkeit des Bootes. In Glasfaser nicht ganz leicht, machte Kowalski, wie Tine das Boot taufte, einen sehr robusten Eindruck. Der Bootsname orientiert sich an einem der vier Pinguine aus Madagascar.

Das Boot wurde durch Tine überholt und aufbereitet. Alle Decksleinen sind neu und der defekte Kompass wurde ausgebaut. Das Boot verfügt über ein Skeg, ist ohne Fußstützen fest geschottet und für Paddler bis maximal 180 cm Körpergröße geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.